aargau eins A

35 1.2018 aargau eins A «Du öffnest die Bücher, und sie öffnen dich.» Können wir unserem Schicksal entgehen, oder müssen wir uns abfinden mit der sanften Gleichgültigkeit der Welt? Diese Frage stellt Peter Stamm in seinem neuen Buch, welches ich soeben mit Begeisterung gelesen habe. In einem Zug. Ein Buch, in das ich abtauchen konnte, das mich nicht mehr losgelassen hat. Und dann geschieht das, wie es einer meiner Lieblings- autoren, Tschingis Aitmatow, so schön formuliert hat: «Du öffnest die Bücher, und sie öffnen dich.» Sie bringen uns Menschen, Orte und ihre Geschichten näher. Dies begeistert mich, und diese Begeisterung zu teilen, macht für mich die Faszination meines Berufes aus. Vor einem Jahr habe ich, zusammen mit Ursula Huber, die Buchhandlung Kronengasse in Aarau übernommen. Wir führen viele Titel. Wir lesen viel. Ich und meine zwei Kolleginnen können Sie beraten. Wir können Ihnen sagen, was uns gefällt. Und warum es uns gefällt. Wir können Ihnen auch sagen, was uns nicht gefällt. Und warum es uns nicht gefällt. Das Buch, welches Sie öffnet, müssen Sie, liebe Leserin, lieber Leser, selber finden. Wir helfen Ihnen dabei. Und denken an Fontane, der da schrieb: «…wir wollen darüber nicht streiten; es ist ein weites Feld. Und dann sind auch die Menschen so verschieden.» Ursina Boner Buchhändlerin Buchhandlung Kronengasse Aarau www.kronengasse.ch Persona grata Bild: Werner Erne

RkJQdWJsaXNoZXIy MTIyOTY=